über mich

Oder: Wie ich auf den Ridgeback kam

Zu der Zeit, als mein Abenteuer mit der Rasse Rhodesian Ridgeback begann, hätte ich, Annette Streuber, nie gedacht, dass ich 15 bis 20 Jahre später in die Zucht dieser eindrucksvollen und mir heute so lieb gewordenen Hunderasse einsteigen würde oder gar, dass ich eine Website für meinen eigenen Kennel OF SANSIBAR DIAMONDS betreiben würde.

Damals bin ich, eine junge Mutter, mit meinem kurz zuvor geborenen Sohn und meinem Lebenspartner häufig in unserer einstigen Wohngegend spazieren gegangen. Bei einem dieser Spaziergänge fing dann alles an, als wir einen wunderschönen und imposanten Hund mit seinem Herrchen beim Gassi gehen sahen. Da uns diese weizenfarbene Hunderasse, mit dem entgegenstehenden Haarstrich auf dem Rücken, nicht bekannt war, kamen wir mit dem Hundehalter ins Gespräch. Wir lernten nicht nur den außergewöhnlichen Namen Rhodesian Ridgeback kennen, sondern auch einen lieben und souveränen Vertreter dieser Rasse.

Zu dieser Zeit reifte die Überzeugung bei meinem Partner, dass, wenn es einen Hund in unserer Familie geben würde, es nur ein Rhodesian Ridgeback sein wird. Ein Jahr danach, im Jahr 2000, sind wir in das Heidedörfchen Colbitz in unser Einfamilienhaus gezogen, und der Wunsch nach einem Hund wuchs weiter.